Italian flag Russian flag German flag Netherlands flag Belgium flag Austrian flag French flag Spanish flag British flag

Nockenwelle

Auch dies ist ein sehr wichtiger Faktor (neben dem Zylinder), der gut geprüft werden muss, wenn der passende Turbo für Ihren Motor gesucht wird, da er sehr hohen Einfluss auf die Leistung des Turbos haben wird. Auch hier wird fälschlich angenommen, dass die Regel „je größer, desto besser“ gilt. Aber das könnte bei einem aufgeladenen Motor nicht falscher sein.

Eine „scharfe“ Nockenwelle arbeitet in einem Saugmotor perfekt, aber für einen Turbomotor taugt sie gar nicht. Wenn Sie ein möglichst kleines Turboloch und gute Antwortzeiten wollen, dann geht das einfach nicht…so ist es einfach! Sie werden zwar in den höchsten Drehzahlen einen großen Leistungszuwachs feststellen, aber in den meist genutzten unteren und mittleren Drehzahlen haben Sie ein riesiges Turboloch. Und darüber hinaus kann durch die Abgasgeschwindigkeit die bei einer solchen Nockenwelle auftritt der Kompressor in den Schubmodus „stürzen“ und beschädigt werden. Wir hatten schon oft die Situation in der wir einen kleineren Turbolader bei in solcher Weise modifizierten Motoren einbauen mussten, um bessere Antwortzeiten zu erreichen.  Sonst wäre ein  - größeren Lader möglich gewesen.

Nockenwellen-Ventilsteuerung

Nicht so kritisch ist dagegen die Ventilsteuerung. Aber auch sie kann die Leistung des Laders erheblich beeinflussen. Aber auch hier sind Gewinne und Verluste möglich. So wird zum Beispiel, wenn man die Schließzeiten verzögert das Turboloch verkleinert und das Ansprechverhalten verbessert werden. Umgekehrt wird bei kürzeren Schließzeiten die Endleistung verbessert – man muss also für die Ventilsteuerungen wieder einmal einen Kompromiss finden. Aber meist haben die Hersteller schon den besten Wert erarbeitet und man hat kaum Raum für Optimierungen.