Italian flag Russian flag German flag Netherlands flag Belgium flag Austrian flag French flag Spanish flag British flag

Motor-Öl-Arten

Mineral-Öl – wird aus dem “Schwarzen Gold” hergestellt. Es wird direkt daraus gewonnen.

Halb-Synthetisches Öl – teilsynthetisches Motoröl wird aus einer Mischung von Mineralöl und synthetischen Ölen hergestellt. Es soll bei einem geringeren Preis ähnliche Eigenschaften wie vollsynthetisches Öl haben.

Synthetisches Öl – Anders als der Name andeutet sind die Hauptbestandteile des synthetischen Öls aus Mineralöl gewonnen. Dazu kommt Polyalphaolins (PAO), das bei der Gasausfilterung aus Öl entsteht. PAO ist hauptsächlich Polyolester (NICHT mit Polyester verwechseln!).

 

SYNTHETISCHE  MEHRBEREICHSÖLE – Die grundlegenden Tatsachen

  • SAE 5W, 10W, 15W und 20W beschreiben die Fließeigenschaften (Viskosität) bei einer Temperatur von –25°C, -15°C und –10°C. Dabei geht es um Kaltstarteigenschaften im Winter. 5W und 10W sind für schwere Winter in Nord Europa (oder Amerika) gedacht.
  • Bei SAE 20, 30, 40 und 50 (60 ist eigentlich eine Spezifikation die für große luftgekühlte Flugzeugmotoren gedacht war) werden die Messungen bei 100°C gemacht, also einer typischen Öltemperatur eines Motors unter Last. SAE 50 bietet in heißen Ländern in denen die Öltemperatur oft über 100°C liegt den besten Schutz.
  • Bei Erreichen der Betriebstemperatur (über 70°C) hat die SAE "W" Spezifikation keine weitere Auswirkung auf den Motor.
  • Mehrbereichsöle (5W/50 etc.) wurden ursprünglich für Klimabereiche entwickelt in denen Kaltstarts bei -20°C genauso vorkommen, wie schnelle Autobahnfahrten. Für eine Schmierung bei normalem Klima reicht 10W/40 (Nord Europa) und 20W oder 15W/50 (Süd Europa). Abgesehen vom Preis haben Mehrbereichsöle einen hohen Anteil an Polymeren und es kann zum Verlust der Viskosität kommen. Interessant ist, dass "MOBIL I RACE", das für den Rennsport entwickelt wurde, ein 15W/50 ist. In kleinen hochdrehenden Motoren nutzt man MOBIL I  5W/50 [heute  0W/40, 1998].
  • Ein synthetisches Öl bedeutet nicht automaisch einen besseren Motorschutz. Die Öle, die auf synthetischen Hydrocarbonaten (PAOs) basieren halten länger, bieten aber keinen besserem Schutz als Mineralöle. Die Öle, die den teureren synthetischen Ester enthalten bieten einen besseren Schutz vor Verschleiß. Ein 10W/50 "pro-4 race", das zu 100% aus einer Ester/PAO Mischung besteht, ist das Beste was zurzeit erhältlich ist, aber auch teuer. Es wird hauptsächlich in „super-bikes“ genutzt.