Italian flag Russian flag German flag Netherlands flag Belgium flag Austrian flag French flag Spanish flag British flag

Ölarten

Man kann grob 5 Ölarten unterscheiden:

GRUPPE I

Die erste Gruppe besteht aus den am schlechtesten raffinierten Ölen. Oft sind es Hydocarbonatketten, die mit einander gemischt sind und es bestehen kaum Regelmäßigkeiten. Diese Gruppe wird nur von einigen Billig-Automarken verwendet, ansonsten wird es für weniger anspruchsvolle Aufgaben genutzt.

GRUPPE II

Zur Gruppe II zählen die Standard-Mineralöle, diese Produkte gehören zur mittleren und gehobenen Qualität. Die Öle dieser Gruppe haben durchschnittliche bis gute Schmiereigenschaften. Sowohl Stabilität, Zündpunkte und Flüchtigkeit betreffend.

GRUPPE  III

Die Gruppe III erfüllen den höchsten Standard der Mineralöle. Obwohl es keine chemisch hergestellten Öle sind, erfüllen Sie hohe Ansprüche in einer großen Bandbreite von Anwendungsgebieten. Die molekulare Struktur ist stabil und regelmäßig. Sie werden oft mit Additiven gemischt und entweder als halb- oder vollsynthetische Öle verkauft.

GRUPPE IV

Gruppe IV Öle werden chemisch hergestellt (synthetisch). Polyalphaolefins (PAOs) sind ein gutes Beispiel für synthetische Öle. Mischt man diese Öle mit Additiven, dann haben sie sehr gute Eigenschaften bei der Schmierung. Ihre Molekularketten sind sehr regelmäßig und stabil. Sie sind hauptsächlich in synthetischen und synthetischen Mischprodukten der Autoindustrie zu finden.

GRUPPE V

Die Öle der Gruppe 5 werden hauptsächlich zur Herstellung von Öl-dditiven verwendet. Ester und Polyolester sind beides Öle der Gruppe V. Gruppe V Öl kann über verschiedene Zusammensetzungen eine große Anzahl von Eigenschaften haben. Sie werden selber nicht als Schmiermittel verwendet, dienen aber dazu anderen Ölen besser Eigenschaften zu geben.